Alte Ruine soll zu neunem Offizierscasino aufpoliert werden

Spieler Rating:
No votes yet.
Please wait...
Alte Ruine soll zu neunem Offizierscasino aufpoliert werden

Ort: Rathenow — Die schöne Stadt Rathenow hat ja eigentlich schon so ziemlich alles zu bieten, was eine Stadt ausmacht. Es gibt ein Heimatmuseum, ein Standesamt und ein Stadtarchiv. Zusätzlich will Hans Jürgen Lemle nun auch noch die alte Ruine restaurieren und zu einem Offizierscasino aufrüsten. Eigentlich keine schlechte Idee. Schon im März 2011 ist die Einweihung dieses traumhaften Bauwerkes geplant. Lemle und seine Partei (Pro Rathenow) gab dies in einer Pressemitteilung bekannt.

Die Idee an sich ist ja sehr gut, nur gibt es leider noch einen winzigen Haken: Die Ruine befindet sich noch in Privatbesitz und die Stadt muss schnell handeln, um sich die Immobilie zu erwerben, damit auch alles wie geplant bis zum März 2011 fertig ist. Lemle gab bekannt, dass wenn er am 28. Februar die Wahl gewinnen würde, er alles tun würde was in seiner Macht stehe, um dies so schnell wie möglich zu realisieren. Wir sind schon gespannt.

Der Bürgermeister von Rathenow war allerdings ein klein wenig verwundert, da es den Anschein hatte, als würde Lemle dieses Konzept als puren Wahlkampfcoup verwenden. Allerdings muss man auch anerkennen, dass das Konzept der Errichtung eines neuen Offizierscasino klar in das Aufgabengebiet Lemle’s fällt, da er als 1. Beigeordneter den Zuständigkeitsbereich des Gebäudemanagements hat. Bürgermeister Seeger fand es äußerst fragwürdig, dass Lemle dieses Konzept so schnell an die Öffentlichkeit brachte, ohe es vorher überhaupt mit ihm zu besprechen. Er kritisierte, dass Lemle sich im Klaren sein sollte, dass die Wahlen ja erst noch anstehen und er noch nicht Bürgermeister ist und somit keine Vollmacht hat dies zu bestimmen. Lemle ist bis jetzt ja “nur” leitender Angestellter und noch kein Bürgermeister.

Dennoch sind die Planungen des neuen Offizierscasino schon im vollen Gange. Seeger hatte sich vor kurzem mit dem zukünftigen Bauamtsleiter Matthias Remus und dem Chef des Landesamtes für Denkmalschutz Detlev Karg verabredet, um weitere Planungen vorzunehmen. Wir sind auf jeden Fall gespannt, was aus den Planungen wird und ob sie tatsächlich umgesetzt wird. Die alte Villa hat ja eine ausgezeichnete Lage und würde sich wirklich ideal als Offizierscasino anbieten.

Tags: , , , ,