Poker spielen in Deutschland

Spieler Rating:
No votes yet.
Please wait...
Poker spielen in Deutschland

Legales Pokerspiel in Deutschland

Blog-Trivia-PaiGowPoker-2016-01-14[1]

In Deutschland gilt das Abhalten von Turnieren gegen Eintritt bzw. Startgeld nicht als Glücksspiel. Es ist also Veranstaltern erlaubt, Pokerturniere legal zu veranstalten, ohne eine Glücksspiellizenz besitzen zu müssen. Daher sind Pokerturniere in Deutschland auch so beliebt geworden und werden von vielen Veranstaltern – zum Glück legal – bundesweit abgehalten.

Natürlich zählt auch das Pokerspiel im privaten Kreis oder im Rahmen eines kleinen Turniers nicht als Glücksspiel und ist völlig legal. Nicht umsonst sind Pokerkoffer für Hobbyspieler ein beliebtes Utensil. Auch Sachpreisturniere sind übrigens erlaubt. Dieser Sachpreis darf allerdings nicht aus Eintrittsgeldern finanziert sein.

Poker als Glücksspiel

Die Frage, ob Poker ein Glücksspiel im Sinne des Gesetzes ist, wird seit vielen Jahren heiß diskutiert. Es gibt unzählige Abhandlungen und Schriften zu dem Thema, aber grundsätzlich gilt: die deutsche Rechtssprechung sieht Poker als Glücksspiel an. Daher wird ein Staatsanwalt im Zweifel die Frage, ob man sich beim Poker wegen unerlaubten Glücksspiels strafbar gemacht hat, stets bejahen. Legal lässt sich Poker in Deutschland daher ausschließlich in staatlichen Casinos spielen, denn diese haben eine entsprechende Glücksspiellizenz.

In Schleswig-Holstein vergibt das Land seit einiger Zeit auch Glücksspiellizenzen an private Betreiber, sodass es hier viele legale Casinos gibt, in denen Poker gespielt werden kann. Auch viele Onlinecasinos haben eine Lizenz Schleswig-Holsteins. Zwar gilt Poker damit immernoch als Glücksspiel, es kann aber legal und bedenkenlos um Geld gespielt werden, wenn eine Lizenz vorliegt.

Poker in der Spielbank

3723933627_2aeacd655f_z[1]

Ben Affleck, Jennifer Harman, Joe Hachem  – Pokerturnier – Las Vegas

Wenn Sie in Deutschland Poker spielen wollen, können Sie das in Spielbanken mit staatlicher Lizenz tun. Häufig werden hier auch Pokerturniere veranstaltet oder Sie können einfach an einem Pokertisch Platz nehmen, sich einkaufen und direkt loslegen. Spielbanken gibt es in allen größeren Städten und hier und dort auch auf dem Land. Nach wie vor gehört Poker neben Roulette und Black Jack zu den beliebtesten Casinospielen, denn obwohl es ein Glücksspiel ist, ist das Live-Pokerspiel immer mit einem gewissen zusätzlichen Reiz verbunden, da man versuchen kann, den Gegner zu lesen, Bluffs zu erkennen und dadurch dem Glück ein Schnippchen zu schlagen.

Poker im Onlinecasino

Auch in Onlinecasinos ist Poker ein Renner und wird immer wieder gerne gespielt. Große Poker-Turnierseiten veranstalten regelmäßig große Turniere. Offiziell lizenzierte Casinos wie Betway oder Bet365 bieten natürlich ebenfalls Poker in all seinen Varianten an, sodass Sie sich jederzeit, unabhängig von Tages- und Nachtzeit mit anderen Spielern an den Tisch setzen und in ein Spiel einsteigen können.

Auch der technische Fortschritt hat vorm Poker im Onlinecasino nicht Halt gemacht, sodass Sie mittlerweile auch Live-Poker Varianten mit echten Dealern in vielen Onlinecasinos spielen können. Dadurch verschwimmen die Grenzen zwischen dem Pokerspiel in der Spielbank in Deutschland im Gegensatz zum Spiel in einem Onlinecasino, das irgendwo auf der Welt seinen Sitz hat, zunehmend.

Pokervarianten

Bevor Sie in einer Spielbank in Deutschland Poker spielen, sollten Sie natürlich wissen, welche Pokervariante gespielt wird. Dies gilt für das Onlinepoker ebenso.

Alle bekannten Pokervarianten lassen sich grundsätzlich in 3 Kategorien einteilen:

  • Draw
  • Stud
  • Hold’em

Die meisten Pokervarianten gibt es zudem mit verschiedenen Limits, es können die Einsatzlimits also variieren, bis hin zu No Limit – also keine EInsatzbegrenzung.

Draw Poker

Mit Draw Poker sind alle Pokervarianten gemeint, bei denen jeder Spieler nur eigene Karten erhält. Es gibt also keine offenen Karten in der Mitte, die sich alle Spieler teilen. Wie für Poker typisch, werden immer fünf Karten ausgeteilt. Außerdem dürfen beim Draw Poker Karten ausgetauscht werden. Wie viele Karten der Spieler tauschen möchte, blebt ihm überlassen. Die bekannsteste Variante des Draw Poker ist das Five Card Draw.

Hold’em

Beim Hold’em erhält jeder Spieler verdeckte Karten (hole Cards) und es werden außerdem Community Cards offen in der Mitte aufgedeckt. Aus den eigenen und den Community cards muss jeder Spieler dann seine bestmögliche Hand zusammenstellen. Bei einigen Varianten ist die Anzahl der Karten, die ein Spieler verwenden kann, begrenzt. Die beliebteste Variante ist das Texas Hold’em, bei dem jeder Spieler zwei hole cards erhält. Im Verlauf einer Spielrunde kommen dann in der Tischmitte fünf Community Cards hinzu.

Stud

Beim Stud Poker erhält ein Spieler sowohl offene als auch verdeckte Karten, die nur er selbst sehen kann (hole cards). Außerdem wechselt beim Stud Poker die Position des Spielers, der die Setzrunde eröffnet, ständig. Beliebte und bekannte Varianten sind das Five- oder Seven-Card Stud oder auch das Trpical (caribeean) Stud, bei dem der Spieler ein Ante setzt und fünf Karten erhält. Der Dealer erhält ebenfalls fünf Karten, allerdings wird eine Karte des Dealers offen gezeigt.

Tags: , , , , , , ,