Technische Hilfsmittel für Roulette – Geht das?

Spieler Rating:
Rating: 4.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...
Technische Hilfsmittel für Roulette – Geht das?
Gambling Game Bank Game Casino Profit Roulette

Roulette in der Spielbank – Technische Hilfsmittel für den sicheren Gewinn?

Seit jeher versuchen Spieler von Glücksspielen, das System auszutricksen und sich technischer Hilfsmittel zu bedienen, um aus dem Glücksspiel ein Spiel mit Gewinngarantie zu machen. Dabei muss natürlich bedacht werden, dass die Verwendung technischer Hilfsmittel beim Roulette oder einem anderen Glücksspiel nicht gezwungenermaßen legal ist. Was erlaubt ist, was machbar ist und was nicht machbar ist, haben wir einmal unter die Lupe genommen und zusammengefasst.

Welche technischen Hilfsmittel sind möglich?

In der Vergangenheit haben Fälle, bei denen Spieler sich in den Kopf gesetzt hatten, das Roulettespiel austricksen zu wollen, bereits Schlagzeilen gemacht. Aber nicht nur im stationären Roulette sind technische Hilfsmittel möglich, sondern auch im online Roulette ist es durchaus denkbar – und zudem verlockend – sich mit Hilfsmitteln einen Vorteil zu verschaffen – oder?

Klassisches Roulette in der Spielhalle und im Casino

Aufsehen erregte ein Fall, bei dem zwei Männer und eine Frau mit einem ausgeklügelten System beim Roulette abgeräumt hatten. Mitte März 2004 rüsteten sich die drei Personen mit einem Laser-Scanner, einem Tablet-Computer und einem Smartphone aus und schafften es damit, dem Glück beim Roulette im Casino eines Londoner Ritz-Hotels ein Schnippchen zu schlagen. Mit ihrer Methoden konnten Sie damals knapp zwei Millionen Euro “erbeuten”. Das Wort erbeuten impliziert hier, dass es Betrug ist, sich technischer Hilfsmittel beim Roulette zu bedienen. Doch noch im gleichen Jahr hat ein Gericht entschieden, dass die zwei Serben und eine Frau aus Ungarn die Gewinne rechtmäßig erspielt hatten. Zwar bedienten sie sich zweifelsfrei der fragwürdigen Mittel, hatten aber zu keiner Zeit das Spiel manipuliert oder in das Spielgeschehen eingegriffen. Das ist der entscheidende Punkt, wie auch die Times seinerzeit berichtete.

Um vorherzusagen, wo die Kugel landen könnte, hatte der Laserscanner die Geschwindigkeit sowie den Einstiegspunkt des Roulette-Kessels analysiert, im gekoppelten Tablet wurde eine Wahrscheinlichkeit errechnet, wo die Kugel landen könnte und das Ergebnis wurde sogleich ans Handy gesendet. Durch diese Ausrüstung schafften es die drei, die Wahrscheinlichkeit, wo die Kugel landen wird, von 1 zu 37 auf 1 zu 6 zu verändern – ein beachtliches Resultat.

Dank etwas Ablenkungsgeschick und einer gut durchdachten Software konnten sich die Spieler so die Gewinne im Casino erspielen. Da es sich allerdings lediglichlich um Beobachtungsinstrumente handelte, konnte das Casino die Spieler zwar des Hauses verweisen und Hausverbot erteilen, eine spätere Klage des Casinobetreibers brachte aber aus oben genanntem Grund keinen Erfolg.

Hilfsmittel für Onlineroulette

Auch für das Onlinecasino und Roulette gibt es Hilfsmittel, die bessere Resultate versprechen. Natürlich gilt hier ebenso, dass das direkte Manipulieren eines Spiels unter Strafe steht und dank guter Sicherheitsvorkehrungen und Protokolle ist dies auch so gut wie unmöglich, da die Spiele stets direkt auf dem Server des Onlinecasinos laufen und in die Rechenprozesse dort nicht eingegriffen werden kann. Was aber möglich ist, ist mit einem geschickten Analyse-Tool Zahlen aufzuzeichnen, Wahrscheinlichkeiten zu berechnen und ausgeklügelte Tippstrategien automatisiert umzusetzen.

Hier muss man sich allerdings klar machen, dass Roulette ein mathematisches Spiel ist und sich die Wahrscheinlichkeiten nicht mit zunehmender Anzahl an Spielen verändern. Auch wenn der menschliche Verstand sagt, dass nach fünf Mal Schwarz in Folge eigentlich bald Rot kommen müsste, so ist dies ein Trugschluss, der schon so manchem Roulettespieler sein letztes Hemd gekostet hat. Roulette hat kein Gedächtnis und so werden bei jedem neuen Kesselschwung die Karten wieder neu gemischt. Schwarz ist auch nach 5 Mal Schwarz in Folge immer noch genauso wahrscheinlich, wie beim ersten Spiel. Strategien wie das Kesselgucken fallen beim Online-Roulette ohnehin gänzlich flach, sodass sich die technischen Hilfsmittel für Roulette im Internet auf Analysesoftware beschränkt, die versucht, gewisse Wahrscheinlichkeiten oder sogar Muster bei den Ergebnissen zu erkennen und entsprechende Setztipps zu geben. Durch immer modernere Roulettesoftware und gute Zufallsgeneratoren sind die Resultate hier aber zweifelhaft und nur wenig erfolgsversprechend.

Technische Hilfsmittel vs Analyse-Tools

Letztendlich sind die technischen Hilfsmittel, die es für Online Roulette gibt, nicht viel mehr als Analysetools, die dem Erfassen von Daten dienen. Dies mag dem Spieler das Aufschreiben auf Notizzettel ersparen oder dabei helfen, die eigene Setzstrategie konsequent und rein mathematisch durchzusetzen, viel mehr aber auch nicht. Auch die beste Analyse ändert nichts an den in Stein gemeißelten Wahrscheinlichkeiten beim Roulette. Wer glaubt, er könne mit progressiven Setzstrategien und technischen Hilfsmitteln eine Gewinngarantie beim Roulette erreichen, dem sei gesagt, dass es zwar Strategien gibt, die aufgehen können, aber am Ende des Tages entscheidet immer das Glück und keine noch so gute Strategie bewahrt vor dem Totalverlust.

Schlagwörter: , , , , , , ,